Neu auf unserer Seite | Dienstplan Jugend 2019 | Aktuelles: Fünf Neue im aktiven Dienst - „Das ist echt ein Gewinn“ ... |

Aktuelles


 

16.01.2019; Elbe-Saale Rundblick;

Fünf Neue im aktiven Dienst - „Das ist echt ein Gewinn“

 

Bilanz des Pömmelter Wehrleiters Mario Mutschall fällt für das Jahr 2018 durchweg positiv aus

Pömmelte (hl) – Diese Nachricht hat Mario Mutschall bei der Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Pömmelte besonders gern verkündet: „Der aktive Dienst zählt nun fünf Einsatzkräfte mehr.“ Der Wehrleiter konnte am Freitagabend in großer Runde Philip Nesemann, Maria Mutschall, Robby Heimicke, Andreas Würth und Daniel Hardtke befördern – zum Feuerwehrmann beziehungsweise zur Feuerwehrfrau. Nach 70 Stunden Grundlehrgang (Truppman I) plus 80 Stunden örtliche Ausbildung über zwei Jahre (Truppmann II), jeweils mit Prüfungen, können sie nun voll eingesetzt werden. „Das ist echt ein Gewinn.“

Die fünf Neuen verstärken nicht nur die Aktiven, sondern drücken auch den Altersdurchschnitt. Der liegt bei den nun 29 Aktiven bei 40,38 Jahre. „Wir können die nächsten zehn Jahre noch alles stemmen, aber es muss mehr Jüngere Einsatzkräfte geben“, appelliert Mario Mutschall.

Um die Nachwuchsarbeit kümmern sich Jugendwart Andreas Lehmann sowie seine Stellvertreter Stefan Kodel und Robert Meyer. Zehn Jungen und Mädchen zählt die Jugendwehr, in der Kinder aus Glinde und Pömmelte kindgerecht die Feuerwehrarbeit kennenlernen. „Alle drei Kameraden verfügen über die für diese Tätigkeit notwendigen Lehrgänge“, das ist dem Wehrleiter wichtig.

Stolz ist er auch auf die Alters- und Ehrenkameraden mit elf Mitglieder. „Wenn auf Kreisebene Veranstaltungen sind, treten sie meist in voller Stärke auf“, freut sich Mario Mutschall.

Altersübergreifend gebe es in der Wehr ein gutes Miteinander. Die Gemeinschaft werde gelebt. Und diese höre nicht an der Ortsgrenze auf. Seit nunmehr eld Jahren arbeiten die Glinder und Pömmelter Kameraden zusammen – in Sachen Jugendwehr und auch bei den Dienstabenden.

Für die Wehrleitung ist es wichtig, das sich die Dienstabende auch immer um aktuelle Aufgaben drehen: Die Versorgung des Ortes mit Erdgas ist recht neue – was gibt es da zu beachten? Ein Unternehemen in Barby stellt auch Alkohol her – welche Löschmittel können da eingesetzt werden?

Die Aktiven aus Pömmelte sind im vergangenen Jahr 22-mal alarmiert worden. 2017 sind es 30 Einsätze gewesen. „2016 hatten wir ein Technische-Hilfeleistung-lastiges Jahr, 2017 ein brandlastiges. Nun war alles querbeet, breit gefächert, zum Glück nichts wirklich Schlimmes“, sagt Mario Mutschall.

Er dankt den Unternehmen, die ihre Mitarbeiter für Einsätze jederzeit freistellen. „Nur durch diese und ein paar in Schichten arbeitende Kameraden können wir unsere ständige Einsatzbereitschaft gewährleisten“.

Das Entgegenkommen der Arbeitgeber könnte, müsste honoriert werden. Zum Beispiel mit einer Plakette „Partner der Feuerwehr“, so eine Idee.

 

Die Feuerwehr Pömmelte

Statistik:

(Mitglieder/Durchschnittsalter)

Gesammt; 63 / 44,40 Jahre
Jugendfeuerwehr: 10 / 12,80 jahre
Aktive Dienst: 29 / 40,38 Jahre
passive Mitglieder: 13 / 49 Jahre
Alters und Ehrenkameraden: 11 / 78,27 Jahre
Wehrleitung: 8 / 49,38 Jahre

 

 

 

 

 

Dienstbeteiligung:

Ausbildungsdienst Jahresdurchschnitt bei 71,5 Prozent (stabiler Wert, 2017: 70 Prozent), im Durchschnitt 21 Kameraden, etwa 1100 Stunden.

 

Lehrgänge:

etwa 600 Stunden plus Kameraden als Ausbilder bei anderen Wehren und auf Kreisebene tätig.

 

Ausbildungsstand:

29 Einsatzkräfte darunter
19 Atemschutzgeräteträger
5 Gruppenführer
1 Zugführer
4 Verbandsfürer

 

 

 

 

 

Einsatzbeteiligung:

Im Durchschnitt 13 Aktive pro Einsatz (2017: 12 pro Einsatz)

 

Dank des Wehrleiters

„für die gute und die hervorragende Einsatzbereitschaft. Vor allem auch für die vielen nicht erwähnten Stunden, die im Hitergrund bei der Vorbereitung von Diensten und Veranstaltungen oder bei der Wartung von fahrzeugen und Technik geleistet wurden“.

 

Beförderungen:

zur Feuerwerhfrau: Maria Mutschall
zum Feuerwehrmann Philiüp Nesemann,
  Robby Heimicke,
  Andreas Würth,
  Daniel Hardtke
zum ersten Hauptfeuerwerhmann Dirk Maser

 

 

 

 

 

Ehrungen langjaähriger Mitglieder

10 Jahre Maria Mutschall
  Philip Nesemann
  Dieter Busse
20 Jahre Peter Schulze

 

 

 

 

Belobigungen:

beste Dienstbeteiligung: Philip Nesemann
beste Einsatzbeteiligung: Andreas Lehmann